Blog

Jouhouuuuu die ganze Familie tanzt!!!

26 März 2020

Heu­te Nach­mit­tag woll­te ich den Kin­der­lärm ein­fach nicht mehr hören… 😓 und es war auch trotz unse­rer Spa­zier­fahrt mit dem Fahhrad zum Zie­gen­stall, noch sooooo viel Ener­gie da.… Also nicht von mei­ner Sei­te her… 🤣

Und dann bekam ich kur­ze Zeit spä­ter die­sen Song zuge­schickt:

Da ich ein Lieb­ha­ber elek­tro­ni­scher Tanz­mu­sik bin, habe ich ihn sofort ange­schal­ten.

Und da ich Musik sehr ger­ne, sehr laut höre… Habe ich voll auf­ge­dreht… 😝

… und dann hat es uns alle samt gepackt!!

Zu viert und teils auch kurz zu fünft (da mein Mann nicht so ger­ne tanzt aber das macht ja nix ) mach­ten wir unser Wohn­zim­mer zum Dance­floor.😎💃🙌

Mei­ne Toch­ter: “Jou­houuuuu die gan­ze Fami­lie tanzt!!!” 😍

Spä­ter habe ich dann mit Kopf­hö­rern noch wei­ter­ge­hört und in einem rich­tig genia­len Fee­ling, ener­gie­ge­tankt das Abend­essen vor­be­rei­tet.

Mor­gens star­te ich sehr ger­ne ruhig. Da höre ich so ger­ne das hier (Dan­ke hier­für an mei­nen wun­der­vol­len Yoga Flow Tea­cher Simo­ne Mai­er 💛):

🎶 Was ist denn dein Lieb­lings­song?

🎶 Welch Musik bringt dich in eine beschwing­te & wohl­füh­ri­ge Stim­mung?

Schreib es ger­ne in der Face­book-Grup­pe oder schi­cke mir eine Nach­richt!

Dann kön­nen wir sam­meln für uns alle 💛

Ich bin also ein “Musik hören­der Fels in der Bran­dung” für mei­ne Kids. Und mir hilft es dabei gedul­dig und gelas­sen­zu blei­ben. 🧘🏼‍♀️

Was hilft dir, um in dei­ner Mit­te zu blei­ben?

Titel­bild: Pho­to by Juan Cami­lo Navia on Unsplash

Weitere Artikel...

ALARM ALARM!!!

ALARM ALARM!!!

Fin­dest du dich manch­mal in einer Art Poli­zei Alarm­stel­lung mit dei­nen Kids wie­der oder triffst du schon bewuss­te Ent­schei­dun­gen in Ver­bin­dung und Lie­be?
Set­ze Prio­ri­tä­ten, ler­ne los­zu­las­sen, usw. DU BIST GENUG!

Dauerlauf im Hamsterrad

Dauerlauf im Hamsterrad

Hast du den Dau­er­lauf im ewi­gen Hams­ter­rad immer­noch nicht satt??
Wie lan­ge hältst du es noch aus??

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Kennst du Momen­te und Gefüh­le wie:
Ver­sa­gen, Frust, Selbst­zwei­fel …
Oder die­ses mie­se schlech­te Gewis­sen gegen­über dem eige­nen Kind, wenn der Tag nicht gut lief? Wenn du voll ins „Fett­näpf­chen » getre­ten bist, in dei­nen Reak­tio­nen, in dei­nem Ver­hal­ten?
Tage an denen es für dich nicht gut läuft, an denen viel Kon­flikt statt fin­det und du gefühlt neben dir stehst…
… gehö­ren zum All­tag, zum Leben.

Share this!

teile diesen Artikel mit deinen Freunden...