Blog

ALARM ALARM!!!

18 März 2020

Fin­dest du dich manch­mal in einer Art Poli­zei Alarm­stel­lung mit dei­nen Kids wie­der oder triffst du schon bewuss­te Ent­schei­dun­gen in Ver­bin­dung und Lie­be?

⁉️Wie gelingt es mir GELASSEN UND GEDULDIG & IN MEINER MITTE zu blei­ben, wenn die Kin­der non stop AUFMERKSAMKEIT for­dern und kei­ne Kin­der­be­treu­ung oder sons­ti­ge ENTLASTUNG vor­han­den ist?

⁉️Manch­mal klappt es ganz gut. Und plötz­lich schmet­tert es mich wie­der zurück, an eine gefühl­te Wand. Und ich schei­te­re, wer­de laut, schreie mei­ne Kin­der an, obwohl ich es doch gar nicht möch­te. Danach die­ses mie­se schlech­te Gewis­sen…

⁉️Wie gelingt es mir mei­ne Kin­der und mich selbst bei guter Lau­ne, in POSITIVER STIMMUNG zu hal­ten und eine har­mo­ni­sche Stim­mung in der Fami­lie zu kre­ieren?

⁉️Was mache ich, wenn die Kin­der über Lan­ge­wei­le kla­gen oder dar­auf reagie­ren? Ich füh­le mich total FREMDBESTIMMT, weil sie kon­stant an mei­ner Kraft zap­fen.

Ja. Ich ken­ne den “inner­li­chen Poli­zis­ten” und das zusam­men­hän­gen­de DRAMA und Gedan­ken-/ Gefühls­cha­os. Manch­mal sind ORGANISATION und das “unter einen Hut brin­gen aller UNTERSCHIEDLICHEN BEDÜRFNISSE” eine Chal­len­ge für uns Eltern. Und gleich­zei­tig ein rie­sen WACHSTUM.

👉Solan­ge du denkst, fühlst und glaubst “Es ist nicht ein­fach!” — solan­ge wird es so blei­ben.

👉Wie kann ich als Eltern­teil dem Bewe­gungs­drang der Kin­der auch Zuhau­se nach­kom­men?

  • Raum und Optio­nen bie­ten
  • Bewe­gung erlau­ben

👉Stress her­aus neh­men:

  • Los­las­sen: Stress führt meis­tens zu Druck und Erschöp­fung. Bei­des ist unge­sund. Für dich, dein Kind, dei­ne Part­ner­schaft, dei­ne Fami­lie.
  • Set­ze Prio­ri­tä­ten.
  • Bin­de dei­ne Kin­der in Tätig­kei­ten ein.
  • Schaf­fe BEZIEHUNGS- UND KÖRPERERFAHRUNGEN

👉Signa­li­sie­re und ver­ba­li­sie­re dei­nen Kin­dern dei­ne Bedürf­nis­se und dei­ne Gren­zen.

  • Mache sie dir selbst bewusst
  • Lebe Selbst­lie­be und Selbst­be­wusst­sein vor
  • Ent­span­nungs­pha­sen schaf­fen
  • Als Paar koor­di­nie­ren
  • Bin­de dei­ne Kin­der mit ein. Fra­ge wel­che Tätig­kei­ten über­nom­men wer­den wol­len.

👉Fol­ge der Freu­de.

  • Macht gemein­sam ALLES WAS SPASS macht. Mit­ein­an­der. Oder auch jeder für sich.
  • Fin­de das Inter­es­se, Bedürf­nis, die Stär­ke dei­nes Kin­des und wecke es.
  • Über die Stär­ke zur Schwä­che und nicht umge­kehrt 😉

👉Ver­wen­de ICH BOTSCHAFTEN und nut­ze dabei die Gefühls­spra­che und die posi­ti­ve kon­struk­ti­ve “Ja Spra­che”.

  • Gold und Zau­ber­sät­ze für die See­le.

👉Locke­re Dei­ne Regeln, so dass du selbst ent­spannt bist. Je weni­ger Regeln es gibt, je weni­ger Regeln wer­den gebro­chen. Je mehr Ent­span­nung du rein bringst, je mehr Kräf­te hast und mobi­li­siert du für dei­nen und euren Fami­li­en­all­tag.

👉Fühlst DU dich gereizt, gestresst, unwohl, über­for­dert oder genervt?

  • Leg eine “Erzie­hungs­pau­se” ein.
  • Star­te neu, sobald du dich wie­der gela­den und ver­bun­den mit dir selbst fühlst. Dei­ne Kin­der müs­sen nie er-zogen wer­den. Nie­mand will zu etwas gezo­gen wer­den. Es darf leich­ter gehen. In Be-zie­hung, Beglei­tung, Ver­trau­en und Gleich­wer­tig­keit.

👉 Was mir immer wie­der hilft:

Lege dich auf den Boden. Spü­re dich. Schlies­se dei­ne Augen. Sei ein­fach bewusst im jet­zi­gen Moment. Ein­fach da. Take a deep breath. Calm. Atme. Lang­sam. Tief. Komm zur Ruhe. Ver­las­se dei­nen Kopf, dei­ne Gedan­ken. Gib dei­nem Hirn eine Pau­se. Ver­bin­de Dich mit dei­nem Her­zen. Atme wei­ter. Und spü­re alles durch was kommt… Lass es flies­sen und wäh­le bewusst neu was du glau­ben füh­len und ent­schei­den möch­test. Jeden Tag, jede Sekun­de.

Du trägst alles in dir. Alles ist bereits da

Du bist die bes­te MAMA für dein Kind — IMMER

Du bist der bes­te PAPA für dein Kind. — IMMER

DU BIST

DU BIST GENUG

Du bist wun­der­voll und unend­lich wert­voll so wie du bist. Ohne etwas tun oder machen zu müs­sen.

Es liegt immer dar­an was DU WÄHLST und wozu DU DICH ENTSCHEIDEST.

Für DICH, für DEIN Kind, DEINE Fami­lie.

ANSTRENGUNG UND KAMPF?

LIEBE, FÜLLE, LICHT & LEICHTIGKEIT?

YOU are the LIGHT

Ste­pha­nie Over­ney

Weitere Artikel...

Dauerlauf im Hamsterrad

Dauerlauf im Hamsterrad

Hast du den Dau­er­lauf im ewi­gen Hams­ter­rad immer­noch nicht satt??
Wie lan­ge hältst du es noch aus??

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Kennst du Momen­te und Gefüh­le wie:
Ver­sa­gen, Frust, Selbst­zwei­fel …
Oder die­ses mie­se schlech­te Gewis­sen gegen­über dem eige­nen Kind, wenn der Tag nicht gut lief? Wenn du voll ins „Fett­näpf­chen » getre­ten bist, in dei­nen Reak­tio­nen, in dei­nem Ver­hal­ten?
Tage an denen es für dich nicht gut läuft, an denen viel Kon­flikt statt fin­det und du gefühlt neben dir stehst…
… gehö­ren zum All­tag, zum Leben.

Share this!

teile diesen Artikel mit deinen Freunden...