Blog

ALARM ALARM!!!

18 März 2020

Findest du dich manchmal in einer Art Polizei Alarmstellung mit deinen Kids wieder oder triffst du schon bewusste Entscheidungen in Verbindung und Liebe?

⁉️Wie gelingt es mir GELASSEN UND GEDULDIG & IN MEINER MITTE zu bleiben, wenn die Kinder non stop AUFMERKSAMKEIT fordern und keine Kinderbetreuung oder sonstige ENTLASTUNG vorhanden ist?

⁉️Manchmal klappt es ganz gut. Und plötzlich schmettert es mich wieder zurück, an eine gefühlte Wand. Und ich scheitere, werde laut, schreie meine Kinder an, obwohl ich es doch gar nicht möchte. Danach dieses miese schlechte Gewissen…

⁉️Wie gelingt es mir meine Kinder und mich selbst bei guter Laune, in POSITIVER STIMMUNG zu halten und eine harmonische Stimmung in der Familie zu kreieren?

⁉️Was mache ich, wenn die Kinder über Langeweile klagen oder darauf reagieren? Ich fühle mich total FREMDBESTIMMT, weil sie konstant an meiner Kraft zapfen.

Ja. Ich kenne den “innerlichen Polizisten” und das zusammenhängende DRAMA und Gedanken-/ Gefühlschaos. Manchmal sind ORGANISATION und das “unter einen Hut bringen aller UNTERSCHIEDLICHEN BEDÜRFNISSE” eine Challenge für uns Eltern. Und gleichzeitig ein riesen WACHSTUM.

👉Solange du denkst, fühlst und glaubst “Es ist nicht einfach!” – solange wird es so bleiben.

👉Wie kann ich als Elternteil dem Bewegungsdrang der Kinder auch Zuhause nachkommen?

  • Raum und Optionen bieten
  • Bewegung erlauben

👉Stress heraus nehmen:

  • Loslassen: Stress führt meistens zu Druck und Erschöpfung. Beides ist ungesund. Für dich, dein Kind, deine Partnerschaft, deine Familie.
  • Setze Prioritäten.
  • Binde deine Kinder in Tätigkeiten ein.
  • Schaffe BEZIEHUNGS- UND KÖRPERERFAHRUNGEN

👉Signalisiere und verbalisiere deinen Kindern deine Bedürfnisse und deine Grenzen.

  • Mache sie dir selbst bewusst
  • Lebe Selbstliebe und Selbstbewusstsein vor
  • Entspannungsphasen schaffen
  • Als Paar koordinieren
  • Binde deine Kinder mit ein. Frage welche Tätigkeiten übernommen werden wollen.

👉Folge der Freude.

  • Macht gemeinsam ALLES WAS SPASS macht. Miteinander. Oder auch jeder für sich.
  • Finde das Interesse, Bedürfnis, die Stärke deines Kindes und wecke es.
  • Über die Stärke zur Schwäche und nicht umgekehrt 😉

👉Verwende ICH BOTSCHAFTEN und nutze dabei die Gefühlssprache und die positive konstruktive “Ja Sprache”.

  • Gold und Zaubersätze für die Seele.

👉Lockere Deine Regeln, so dass du selbst entspannt bist. Je weniger Regeln es gibt, je weniger Regeln werden gebrochen. Je mehr Entspannung du rein bringst, je mehr Kräfte hast und mobilisiert du für deinen und euren Familienalltag.

👉Fühlst DU dich gereizt, gestresst, unwohl, überfordert oder genervt?

  • Leg eine “Erziehungspause” ein.
  • Starte neu, sobald du dich wieder geladen und verbunden mit dir selbst fühlst. Deine Kinder müssen nie er-zogen werden. Niemand will zu etwas gezogen werden. Es darf leichter gehen. In Be-ziehung, Begleitung, Vertrauen und Gleichwertigkeit.

👉 Was mir immer wieder hilft:

Lege dich auf den Boden. Spüre dich. Schliesse deine Augen. Sei einfach bewusst im jetzigen Moment. Einfach da. Take a deep breath. Calm. Atme. Langsam. Tief. Komm zur Ruhe. Verlasse deinen Kopf, deine Gedanken. Gib deinem Hirn eine Pause. Verbinde Dich mit deinem Herzen. Atme weiter. Und spüre alles durch was kommt… Lass es fliessen und wähle bewusst neu was du glauben fühlen und entscheiden möchtest. Jeden Tag, jede Sekunde.

Du trägst alles in dir. Alles ist bereits da

Du bist die beste MAMA für dein Kind – IMMER

Du bist der beste PAPA für dein Kind. – IMMER

DU BIST

DU BIST GENUG

Du bist wundervoll und unendlich wertvoll so wie du bist. Ohne etwas tun oder machen zu müssen.

Es liegt immer daran was DU WÄHLST und wozu DU DICH ENTSCHEIDEST.

Für DICH, für DEIN Kind, DEINE Familie.

ANSTRENGUNG UND KAMPF?

LIEBE, FÜLLE, LICHT & LEICHTIGKEIT?

YOU are the LIGHT

Stephanie Overney

Weitere Artikel…

Dauerlauf im Hamsterrad

Dauerlauf im Hamsterrad

Hast du den Dauerlauf im ewigen Hamsterrad immernoch nicht satt??
Wie lange hältst du es noch aus??

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Von Selbstzweifeln & dem miesen schlechten Gewissen…

Kennst du Momente und Gefühle wie:
Versagen, Frust, Selbstzweifel …
Oder dieses miese schlechte Gewissen gegenüber dem eigenen Kind, wenn der Tag nicht gut lief? Wenn du voll ins „Fettnäpfchen » getreten bist, in deinen Reaktionen, in deinem Verhalten?
Tage an denen es für dich nicht gut läuft, an denen viel Konflikt statt findet und du gefühlt neben dir stehst…
… gehören zum Alltag, zum Leben.

Share this!

teile diesen Artikel mit deinen Freunden...